offenheitimumgangmitgeld

Tacheles auf die Theke
 

Meta





 

Offenheit im Umgang mit Geld? Da geht’s hier ja gar nicht drum!

Na, das ist mal eine Geschichte: Hier schreibt einer, der würde über Offenheit im Umgang mit Geld schreiben, und raus kommt, das der das mal so gar nicht tut. Schande über sein Haupt, den Blogtitel so zu vernachlässigen!

Aber, wie sagt man, Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Und erkannt ist das Problem, jetzt werde ich daran gehen, das mal ein bisschen zu beheben. Und ich sage Ihnen, es gibt schließlich eine Menge interessanter Dinge zu tun: Warum spricht der deutsche nicht über Geld? Wie stellt man es am Besten an? Ist es überhaupt wünschenswert, eine Kultur der Offenheit im Umgang mit Geld anzustreben? Diesen und anderen existenziellen Fragen des Daseins werde ich naher Zukunft nachschnuppern, viel Spaß dabei.

3.12.13 09:32

Letzte Einträge: Kann man Glück denn nicht doch am Kontoauszug ablesen?, Wie real ist die Bank bei Monopoly?, Komödiantenstadl, Das Leben ist teuer, mein Kind, Taschengeld-Statistik: So viel Taschengeld bekommt Deutschlands Jugend

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen